• Es stellt sich immer wieder die Frage wohin mit der OBD Buchse ?
    Nach vorne in das Armaturenbrett ?
    Nach hinten in den Motorraum ?

    Es gibt von Mercedes eine OBD Buchse mit Klappe, die man gut in das Armaturenbrett vorne einbauen kann.

    Hier die Teilenummern:
    Mercedes TN: A 2025402373 (Das Gehäuse mit Klappe für den Stecker)
    Mercedes TN: A 2025405981 (Der Stecker)
    Mercedes TN: A 0008260174 (Die Crimp-Kontake)

    Dann gibt es was universelles vom Hersteller Delphi:

    Teilnummer des Herstellers:

    Delphi 12146933 – Abdeckung für den Stecker
    Delphi 12110250 – 16 poliges OBD Buchsengehäuse – schraubbar
    Delphi 12129373-  Crimp-Buchsenkontakt (lose)
    Delphi 12160437 – Zugentlastung (optional) (2 Stck.)

    Bilder kann man sich z.B. bei www.KDS-online.com ansehen.

     

  • Wenn man einen ADY, AGG oder AKR anstelle des 2E einbauen will braucht man auf der Elektrik Seite ein wenig mehr:

    Am besten folgendes nur von einem Spenderfahrzeug besorgen:

    • Motor inkl. der Aggregate ( Lima, Servo, Ölpumpe, Wapu, Kopf etc.)
    • den Kabelbaum
    • Luftmassenmesser
    • Ansauglufttemperaturgeber (sitzt im Luftfilterkasten, oder in der Stoßstange)
    • Aktivkohlefilter inkl. Taktventil
    • Motorsteuergerät (Motor-STG) (Der ADY, AGG, AKR hat ein SIMOS – System)
    • Wegfahrsperrensteuergerät (WFS) (Pinbelegung beim Ausbau dokumentieren, es ist nicht in den Stromlaufplänen verzeichnet)
    • Lesespule am Zündschloß (verbunden mit WFS)
    • passender Zündschlüssel zur WFS
    • das Kabel vom WFS zum Auto

    Das Motor-STG hat die WFS „angelernt“ und funktioniert erstmal nur mit dieser.
    Natürlich kann man andere Schlüssel, Lesespulen oder WFS nutzen, das funktioniert aber erst, wenn die an das Motor-STG wieder angelernt werden.
    Es soll auch eine Möglichkeit geben das Motor-STG ohne WFS zu benutzen, da muss man jemanden finden der das entsprechend programmieren kann. (Um der Frage vorzubeugen: Nein, ich kann es nicht ! Und es gibt wohl auch immer wieder Problme mit den umprogrammierten STGs)

  • Ausgangsituation:
    VW Bus: Dieselmotor verbaut. Der Dieselmotor wird zum Teil als Spender genutzt.
    Für den Umbau auf den Golf III GTI Motor (Kennbuchstabe 2E) benötigt man folgendes:
    – Motor 2E komplett mit allen Anbauteilen:
    – Lichtmaschine
    – Einspritzanlage
    – Zündanlage
    – Geber (Öldruck etc.)
    – Abgaskrümmer
    – Steuergerät
    – Lambdasonde
    – Ölpumpe
    – Servopumpe (wer mag….)
    Vom Dieselmotor:
    – Ölwanne (beim JX (Turbo) muss man die Ölrücklaufleitung von der Wanne entfernen und die Gewindebohrung mit einer Schraube verschliessen.)
    Alternativ kann man auch die vom CS oder KY nehmen. Ergo: Alle Dieselölwannen sollten funktionieren
    – Ansaugrüssel der Ölpumpe mit den Schrauben (wird mit Ölpumpe vom 2E verschraubt)
    – Besser die verstärkte Ölpumpe vom JX
    – Schwungscheibe mit Schrauben
    – Pilotlager (neu !)
    – Motorhalter motorseitig mit Schrauben vom Dieselmotor
    – Anschlussstutzen der Wasserpumpe des Dieselmotors – Den Schrägen aus Kunststoff!
    – Kupplungstrennblech
    – Kupplung (JX)
    – Auspuff ab Krümmer / Turbo
    – Wer mag: Ölpeilstab
    Allgemein:
    – Servoschlauch für Rücklauf 55 cm 16mm Innendurchmesser
    – Benziner Drehzahlmesser (Cockpit) oder man baut sich die Klemme W nach.
    – Benzinpume vom WBX (neue Schwinggummis)
    – neuer Benzinfilter hinter der Pumpe Teilenummer: 1H0 201 511 A
    – druckfeste Spritleitungen Innendurchmesser ca. 8mm ca. 5m (Pumpe – Filter – Motor)
    – druckfeste Spritleitungen Innendurchmesser ca. 12 mm ca. 0,3m (Tank – Pumpe)
    – evtl. Tank vom WBX  (wegen des größeren Auslasses) es geht aber auch der Dieseltank
    – Gaszug des Golf
    – Luftfilter: Hier habeich das Kit vom K&N verwendet: 57-0060 (Golf III GTI -08/94)
    – falls noch passender (Luft) Schlauch benötigt wird: Sandtler FlexiSil 70mm Nr. 43001070
    oder man wirft einen Blick in die Kategorie „Luftansaugung“ –  hier sind interessante Lösungen vorgestellt die besser als Flexsil funktionieren.
    Neu kaufen!:

    Verteilerkappe, Finger, Zündkerzen …

    – Lastrelais vom Golf: Relais 30 und 167:
    – Teilenummer Relais 30: 165 906 381
    – Teilenummer Relais 167: 191 906 383C
    – OBD Diagnose Buchse Steckergehäuse: Teilenummer: 1H0 972 695
    – Reparaturlitze 2Stck. (inkl. 4 Stecker) Teilenummer: 000 979 131
    – Kühlerschlauch von der Wasserpumpe an den Kühlmittelstutzen am Zylinderkopf: 037 121 053 H

    – Kühlmittelregler 80°:  Teilenummer 056 121 113 A
    – Benzinfilter nach Pumpe: 1H0 201 511 A
    – Kühlmittelstutzen vom JX an der Wasserpumpe: 030121121B

   

Recent Comments

  • Christian:...unter Meßwertblock 001 nicht die nullen so...
  • Hi hab das heute mal versucht da mein motor nicht mehr gesch...
  • Hi kennt jemand die genauen Unterschiede zwischen 2e und ADY...
  • Hallo zusammen, brauche mal eure Hilfe bezüglich des...
  • Hast du schon ein paar Bilder gemacht ? grade die KW entlüf...